Rund um die Uhr für Sie erreichbar 04632 - 84 220

 

Gestalten Sie online ein Erinnerungsbuch mit den Kerzen und Bildern von der Gedenkseite und eigenen Fotos – Lieferung direkt nach Hause.

Zur Fotobuchsoftware

Fassen Sie Ihr Mitgefühl in Worte!

Kondolenz schreiben

Ilse Kieckbuschgestorben am 28. Oktober 2020

Stimmungsbild

Anja Dittmann
schrieb am 4. November 2020 um 19.00 Uhr

... Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten...
Liebe Karin, lieber Bruno, mein herzlichstes Beileid für den Verlust deiner Mami und Schwiegermutter und ganz viel Kraft für die Zeit der Trauer, wünsche ich dir und deiner Familie. Fühl dich umarmt, Anja Dittmann

Stimmungsbild

Antje und Sven- Uve
schrieb am 1. November 2020 um 15.24 Uhr

Liebe Karin, lieber Bruno, möge der Schmerz über den Verlust euch nicht erdrücken und die Erinnerung an die gemeinsame Zeit euch genügend Kraft für die Zukunft geben. Unser herzliches Beileid

Stimmungsbild

Gerda und Winfried Isfort
schrieb am 31. Oktober 2020 um 11.25 Uhr

Liebe Ilse,
die Nachricht von Deinem Ableben hat uns sehr traurig gemacht. Über Jahrzehnte waren wir in einer zwar lockeren aber immer sehr freundschaftlichen Beziehung verbunden. So waren Dein Ehemann Helmut, der sehr früh verstorben ist, und du schon bei unserer Hochzeit 1965 dabei. Wir haben uns zwar nie gegenseitig die Tür eingerannt, sind aber doch über all die Jahre in Verbindung geblieben. Die gelegentlichen Besuche auf eurem Hof, die Spaziergänge und gegenseitigen Einladungen werden uns als schöne Erinnerung bleiben. Gerade Dein letztes großes Fest, Dein 80. Geburtstag, hat uns wieder deutlich gemacht, welche Wertschätzung Du bei Deinen Mitmenschen genossen hast. Die Vorstände von örtlichen Vereinen, Deine Familie und Freunde haben Dich in ihren Lobreden gewürdigt. Überall da wo Du Dich engagiert hast, warst Du immer mit ganzem Herzen dabei.
Wir sprechen der Familie und allen Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aus und wünschen besonders Hans-Werner, dass er den Schmerz über den großen Verlust seiner treusorgenden Mutter tapfer ertragen wird. Durch die jahrelange Hilfe, die ihm seine Mutter im Haushalt gewährt hat, konnte er sich voll auf die Bewirtschaftung seines großen Hofes konzentrieren.